Hula-Hoop-Training daheim als neuer Trend zum Abspecken

Marina Hora-Pichlbauer fertigt mit "Hoop Your Body" das Trendsport-Accessoire des Jahres an und unterrichtet auch online.
Marina Hora-Pichlbauer fertigt mit "Hoop Your Body" das Trendsport-Accessoire des Jahres an und unterrichtet auch online.
Denise Auer
Seit Fitnessstudios zu bleiben müssen, boomt das Training daheim. "Heute" testete den Trendsport Hula-Hoop bei Österreichs Reifen-Expertin.

Bei Marina Hora-Pichlbauer läuft alles rund, seit sich ihr Leben um Hula-Hoop dreht. Die Fitness-Trainerin (42) fertigt ihre hochwertigen „Hoop your Body“-Reifen selbst mit ihrem Mann an. Die Nachfrage ist so groß, dass sie „Heute“ im Wohnzimmer unterrichtet, statt im Fitnessraum, wo die unzähligen Bestellungen darauf warten, ausgeliefert zu werden.

„Ich will ein Lebensgefühl vermitteln“, schafft sie es dann auch tatsächlich, selbst Ungeübte wie die "Heute"-Redakteurin zum richtigen Hüftschwung zu bewegen. „Zu viel wiegen darf der Hoop nicht. Aber je leichter der Reifen, desto schwerer wird es. Man braucht mehr Bauchspannung“. Stimmt leider, wie sich schnell herausstellt. Um diese aufzubauen, reichen anfangs zehn Minuten täglich, versichert Marina. Und die spürt man auch.

"Man verbrennt viele Kalorien udn bekommt ordentlich Bauchmuskeln", weiß die Wienerin, die ihre Trainings derzeit nur online anbieten kann. Weitere Vorteile beim Reifendrehen liegen auch auf der Hand, so die "Hoop your Body"-Gründerin: "Der Reifen richtet die Wirbelsäule auf und man steht dadurch automatisch gerade. Er massiert außerdem die Bauchorgane und den Rücken. Und psychologisch gesehen kommt man in seine Mitte. Hula Hoop formt den ganzen Körper, besonders den Bauch und den Po." Und: "Auf nackter Haut funktioniert es am Besten."

Hula weckt Kindheitserinnerungen, lässt Stress und hoffentlich bald Kilos verschwinden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sk Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen