Welt

Hund erschnüffelt 3,2 Kilo Haschisch in Teddybär

Am Flughafen Zürich führten Zollbeamten Kontrollen im Paketverkehr durch. Im Innern eines Teddys fand Diensthund Gino zwölf Päckchen Haschisch.

20 Minuten
In einem Teddybär waren 3,2 Kilogramm Haschisch versteckt. Ein Polizeihund erschnüffelte die Drogen. (Symbolbild)
In einem Teddybär waren 3,2 Kilogramm Haschisch versteckt. Ein Polizeihund erschnüffelte die Drogen. (Symbolbild)
Sebastian Willnow / dpa / picturedesk.com

Drogenfund in Teddybär: Bei einer kürzlich durchgeführten Kontrolle von Transitpaketen am Flughafen Zürich zeigte der fünfeinhalbjährige Diensthund Gino bei einer der Sendungen an. Das Paket hätte von Johannesburg in Südafrika nach Madrid gelangen sollen. Beim anschließenden Röntgen stellten die Mitarbeitenden des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) ungewöhnliche Päckchen fest, woraufhin sie die Sendung öffneten.

"Teddybär war überraschend schwer"

Zum Vorschein kam ein Teddybär, der allerdings überraschend schwer war – und zwölf Päckchen Haschisch mit einem Gesamtgewicht von rund 3,2 Kilogramm enthielt, wie sich nach dem Aufschneiden des Plüschtiers zeigte. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der Kantonspolizei Zürich übergeben, wie das BAZG am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. "Zur Belohnung für seinen Fund durfte Gino ausgiebig mit seinem Frauchen spielen", sagt eine BAZG-Sprecherin.

    <strong>28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball.</strong> Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120022332" href="https://www.heute.at/s/hinteregger-plant-comeback-im-profi-fussball-120022332">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball. Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. Die ganze Story hier >>>
    Imago