Kopfverletzungen

Hund springt aus Hütte, beißt Spaziergängerin brutal

Im Salzburger Pinzgau ereignete sich am Mittwoch eine folgenschwere Hundeattacke. Verletzt wurde eine 69-Jährige.

Newsdesk Heute
Hund springt aus Hütte, beißt Spaziergängerin brutal
Der Hund sprang aus einer offenstehenden Holzhütte hervor. (Symbolbild)
Getty Images/iStockphoto

Am späten Mittwochnachmittag spazierte eine 69-Jährige aus Uttendorf durch den Pinzgauer Ort und kam entlang einer Gemeindestraße an einer offenstehenden Holzhütte vorbei.

Als sie sich auf Höhe dieser Hütte befand, sprang aus dieser plötzlich ein Hund auf die Straße und attackierte die Spaziergängerin sofort. Sie wurde brutal in den Oberschenkel gebissen und kam dadurch zu Sturz. Dabei schlug sie mit dem Kopf auf dem Asphalt auf.

30-Jähriger trennte Tier

Der 30-jährige einheimische Hundebesitzer kam sofort zu Hilfe und trennte seinen Hund von der Spaziergängerin. Das Tier wurde in weiterer Folge zu einem örtlichen Tierarzt für die nötige Untersuchung gebracht.

Durch den Biss in den Oberschenkel und den Aufprall erlitt das Opfer Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus Zell am See gebracht.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine 69-jährige Spaziergängerin wurde von einem Hund angegriffen, als sie an einer Holzhütte vorbeiging, was dazu führte, dass sie auf den Asphalt stürzte und sich am Kopf verletzte
    • Ein 30-jähriger Hundebesitzer griff ein und brachte das Tier zur Untersuchung zu einem örtlichen Tierarzt, während das Opfer mit unbestimmten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema