Hund von Steirer stirbt bei fieser Giftköder-Attacke

Yorkshire Terrier (Symbolbild)
Yorkshire Terrier (Symbolbild)Getty Images/iStockphoto
Ein unbekannter Täter dürfte in Premstätten (Graz-Umgebung), im Bereich des Jochen-Rindt-Weges, Giftköder ausgelegt haben. Ein Hund starb am Gift. 

Der Alptraum jedes Hundebesitzers wurde am Donnerstag für einen Steirer wahr. Der 55-Jährige aus Premstätten (Bezirk Graz-Umgebung) ging am 27. Mai 2021 mit seinem Hund im Bereich des Jochen-Rindt-Weges spazieren. Im dortigen Bereich dürfte der Hund den Giftköder aufgenommen haben. Kurze Zeit später starb das Tier, ein Yorkshire Terrier.

Am Samstage erstattete der Hundehalter in der Polizeiinspektion Unterpremstätten die Anzeige, dass sein Hund aufgrund eines ausgelegten Giftköders verendet sei. Ein Tierarzt habe eine Vergiftung des Hundes bestätigt. Die Erhebungen zu dem Vorfall laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
PremstättenHundGiftTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen