Hunde auf der Ladefläche: Wahnsinnsfahrt im Video

Der Lenker (39) eines Pick-Ups hatte während der Fahrt auf der A8 auf seiner Ladefläche zwei Hunde angebunden. "Heute" hat ein Video der Wahnsinnsfahrt.

Dieser Vorfall macht nicht nur Hundefreunde traurig. Die Polizei veröffentlichte auf Facebook Fotos von zwei Hunden (ein Jagd- und ein Schäferhundmischling), die auf der Ladefläche eines Pick-Ups angebunden sind.

Kaum zu glauben: Die Tiere standen während der Fahrt auf der Innkreisautobahn A8 auf dem Wagen (wir berichteten).

"Heute" hat jetzt ein Video der Wahnsinnsfahrt erhalten. Darauf ist deutlich zu sehen, wie die Tiere bei voller Fahrt völlig verängstigt auf der Ladefläche stehen.

Lenker zeigte sich uneinsichtig



Als Polizisten den Lenker stoppten, war ein Hund mit einem Expander vom Halsband zu dem Gitter und der andere mit einem Seil vom Hals direkt zum Gitter angebunden.

Der 39-jährige Fahrer aus dem Bezirk Grieskirchen zeigte sich uneinsichtig, verstand nicht, warum er aufgehalten wurde. Er meinte nur, es handle sich um zwei "Arbeitstiere" und diese würden frische Luft benötigen. Die Hunde seien dies zudem gewöhnt.

Auf die Gefahr einer möglichen Notbremsung angesprochen, meinte der 39-Jährige nur, dass dies nicht passieren würde.

Er wird nun wegen mangelnder Ladungssicherung und nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OffenhausenVideospielOberösterreichPolizeiPro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen