Hunderte gingen in Wien für Iraker auf die Straße

Aus Solidaridät mit den Protesten im Irak versammelten sich Demonstranten vor der Botschaft der Republik in Österreich.
Bei Protesten im Irak sind seit letzter Woche mehr als 90 Menschen ums Leben gekommen"Heute.at" berichtete. Am Sonntag erklärten sich in Wien mehrere Hundert Demonstranten vor der irakischen Botschaft mit den Menschen im Irak solidarisch und forderten ein Ende der Gewalt.

Die Demonstranten schwenkten Fahnen und verliehen ihrem Anliegen mit Sprechchören Gehör. Die Aktion verlief ohne Zwischenfälle.

Blutige Proteste überrollen den Irak
Blutige Proteste überrollen den Irak


Auslöser für die Protestwelle war neben dem Unmut über angebliche Korruption und Misswirtschaft der Regierung auch die Entlassung eines beliebten Generals, hinter der manche Demonstranten den Einfluss des Irans vermuten. Vor allem in der Hauptstadt Bagdad kam es zu blutigen Zusammenstößen mit der Polizei. Sicherheitskräfte setzten laut Zeugen neben Tränengas und Wasserwerfern auch scharfe Munition ein.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityDemonstrationPolizeigewalt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren