Hunderttausende Euro weg – Lotto-Drama für Burgenländer

Lotto "6 aus 45"
Lotto "6 aus 45"Helmut Graf
Ein Wiener und ein Oberösterreicher knackten den Lotto-Jackpot am Pfingstsonntag. Ein Spieler aus dem Osten war knapp dran, scheiterte an der Zahl 32.

Die Glücksfee ließ am nass-kalten Pfingstsonntag einen warmen Geldregen über dem Land niedergehen. Die Zahlen 1, 17, 20, 32, 35 und 36 machten einen burgenländischen Spielteilnehmer und einen Oberösterreicher spielend reich. Der Gewinn für die beiden Glückspilze liegt bei mehr als 773.000 Euro. Der Burgenländer hatte sich auf einen Quicktipp verlassen, der Oberösterreicher nutzte einen Normalschein und wählte seine persönlichen Zahlen selbst aus.

Burgenländer scheiterte knapp

Für einen weiteren Burgenländer wurde die Pfingstziehung hochdramatisch. Er war mit seinem Fünfer mit der Zusatzzahl 19 knapp dran am Sechser; lediglich die Zahl 32 fehlte. Tröstlich: Der Gewinn im siebenten von zehn Quicktipps beträgt mehr als 125.000 Euro.

LottoPlus

Bei LottoPlus gab es am Sonntag keinen Sechser. Somit können sich 61 Gewinner eines Fünfers, auf die die Gewinnsumme aufgeteilt wurde, über jeweils rund 5.800 Euro freuen. Beim LottoPlus Sechser am kommenden Mittwoch geht es um rund 150.000 Euro.

Joker

Ein Spielteilnehmer aus Wien und einer aus Niederösterreich hatten die richtige Joker Zahl auf ihren Quittungen. Die Entscheidung, auch das "Ja" anzukreuzen, machte sich mit einem Gewinn von je rund 108.000 Euro bezahlt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Lotto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen