"Ich soll sterben": Blümchen bittet Fans um Hilfe

Blümchen Jasmin Wagner
Blümchen Jasmin Wagnerpicturedesk.com
Jasmin Wagner alias "Blümchen" setzt sich seit Jahren für den Umweltschutz ein. Doch nun scheint die Sängerin den Kampf verloren zu haben.

Bereits im September vergangenen Jahres hatte die Sängerin, die in den 1990ern als "Blümchen" große Erfolge feierte, auf Instagram zum friedlichen Widerstand gegen die geplante Abholzung der teils 200 Jahre alten Bäume im Wandsbeker Gehölz, eine Parkanlage im Hamburger Stadtteil Wandsbek, aufgerufen. Doch offenbar vergebens.

Traurige Wahrheit

Am Dienstag meldete sich die 40-Jährige noch einmal direkt aus dem Wandsbeker Gehölz bei ihren knapp 74.000 Followern: "Das ist jetzt die letzte Aktion, die es geben wird", erklärte die Sängerin, die bei ihrem Protest auch von ihrem Vater unterstützt wurde. "Denn die traurige Wahrheit ist: Es wurden Bäume gefällt ohne Genehmigung und es geht einfach so weiter."

"Jetzt die Bäume zum letzten Mal zu sehen, ist wie Abschied nehmen", erklärte auch eine der Unterstützerinnen in Jasmins Insta-Story, auf deren Schildern "Lasst uns leben", "Rettet mich!" und "Ich soll sterben!" zu lesen war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
UmweltNaturHamburgDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen