Ikea nervt Kunden mit Zustelldienst

Viele Ikea-Kunden sind unzufrieden. 
Viele Ikea-Kunden sind unzufrieden. Picturedesk
Bestellt, bezahlt, aber kommt nicht: Derzeit häufen sich Beschwerden über den Möbelriesen Ikea. Vor allem die Gratiszustellung ist oft umsonst.

Eine Kundin in Wien erlebte am Montag Sonderbares. Sie hatte letzte Woche bei Ikea Nord Svenbertil-Sessel bestellt und bezahlt, die Lieferung sollte gratis sein und war für Montag avisiert. Zugestellt aber wurde lediglich eine E-Mail, mit der – ohne jede Erklärung – der Artikel storniert wurde. Aber "Hej", man freue sich, "dich bald wieder bei Ikea begrüßen zu dürfen".

Auch keine gute Idee: Anrufen

Nachfragen beim Kundenservice dienten eher Unterhaltung und Zeitvertreib, weniger der Information. Zu erfahren war, dass Svenbertil im April 2022 auslaufe, die Sitzschalen vergriffen seien und es ganz grundsätzlich Probleme bei der Lieferung einzelner Produkte gebe. Seltsam aber: Die Kundin bestellte danach zwei Svenbertils einfach noch einmal, bekam umgehend eine Lieferbestätigung – am Mittwoch soll es so weit sein. In den sozialen Medien ist nachzulesen, dass sich Beschwerden über Ikea häufen. Man kann sich gar nicht erklären, warum.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IkeaEinkaufWirtschaftShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen