Impfpflicht für gesamten Gesundheitsbereich verordnet

Die Spitäler füllen sich. Symbolbild.
Die Spitäler füllen sich. Symbolbild.Getty Images / Morsa Images
Knaller am Rande der Lockdown-Ankündigung für Salzburg und Oberösterreich: Alle Mitarbeiter im Gesundheitsbereich müssen sich impfen lassen. 

Freitagmittag berief Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein eine Pressekonferenz ein, um das weitere Vorgehen zum Lockdown für Ungeimpfte festzulegen. Dabei verkündete er auch eine zusätzliche Maßnahme.

Ausgangsperren – die Lockdown-Ankündigung im Live-Ticker >>

"Die Impfpflicht für Gesundheitsberufe ist notwendig", denn man habe hier einen Bereich, wo schwerkranke Personen behandelt werden. Aktuell gibt es mehrere Cluster in Krankenhäusern aufgrund von ungeimpften Mitarbeitern. Es müsse deswegen klar sein, dass Personal hier geimpft sein muss.

Alle Mitarbeiter

Die Impfpflicht soll nicht nur für Ärzte, Pfleger und ähnliche Angestellte mit Patientenkontakt gelten, sondern auch für alle anderen Menschen, die ihren Dienst in Einrichtungen des Gesundheitsbereiches versehen.

"Wer in solchen Bereichen arbeitet", muss sich dem bewusst sein, dass er eine besondere Verantwortung trägt. Genaues Datum für ein Inkrafttreten gibt es noch keines, "Vorbereitungen werden getroffen".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
Wolfgang MücksteinCorona-ImpfungImpfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen