In der Millennium City sekundengenau zur Corona-Impfung

Bei KroneHit winken 20.000 Euro für eine Impfung.
Bei KroneHit winken 20.000 Euro für eine Impfung.Getty Images
Neben dem Wochenend-Einkauf schnell die Corona-Impfung holen: In der Wiener Millennium City kommt man jetzt noch bequemer zum Jaukerl. 

Ein Liter Milch, sechs Eier, ein Kilo Brot - und ein schnelles Jaukerl mit BioNtech/Pfizer: Aufgrund des großen Andrangs baut die Millennium CIty in Wien-Brigittenau ihr Impfangebot tüchtig aus. Die Impfstraße wurde in ein leerstehendes Mietobjekt im 1. Obergeschoss (gegenüber von Starbucks) verlegt. Hier ist nun noch mehr Platz, um den Ansturm auf die Corona-Impfung gut zu bewältigen.

Handy zeigt den Impftermin sekundengenau an

Und: Um die langen Schlagen möglichst kurz zu halten, wurde am Donnerstag ein "Wartezimmer-Nummer-System" wie beim Arzt (inkl. Screen mit der Reihung der Nummern) in der Impfstraße in der Millennium City eingeführt. So können die wartenden Personen in der Zwischenzeit bequem ihre Einkäufe beim BILLA plus erledigen. Sogar ein Handy-Screen-System mit der verbleibenden Wartezeit wurde eingeführt. Einfach den Code bei der Impfstrasse scannen und die Wartezeit wird in Echtzeit am Handy angezeigt. Niederschwelliger geht's nicht!

Apropos niederschwellig: Auch bei zwei Interspar-Filialen wird jetzt gegen Corona geimpft - "Heute" berichtete.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienBrigittenauCorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen