In diesen Ländern ist Trinkgeld eine Beleidigung

Spendierhosen sind nicht überall gern gesehen. In einigen Urlaubsländern ist Trinkgeld zwar gut gemeint, wird dort aber als Beleidigung aufgefasst.

In Österreich gehört ein angemessenes Trinkgeld zum guten Ton. Ist man mit dem Service zufrieden, sollte man der Bedienung zwischen fünf und zehn Prozent geben.

Auch in anderen europäischen Städten wie Deutschland, Portugal oder Spanien ist Trinkgeld gern gesehen. In der Regeln gelten auch hier zwischen fünf und zehn Prozent.

Andere Länder, andere Sitten

In Ländern wie Frankreich, Griechenland oder auch Italien wird dagegen meist ein Bedienungszuschlag auf den Rechnungen aufgeführt.

Doch nicht in allen Urlaubsländern freut man sich über Trinkgeld. Stattdessen wird es sogar als Beleidigung empfunden. Wo Sie besser die Spendierhosen anlassen sollten, erfahren Sie im Video oben.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsReiseUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen