"In unsere Hundeschule wurde eingebrochen"

Nicole Lachmair, hier im Bild mit den Hündinnen Moon und Pepper, versteht die Welt nicht mehr. Eine der Hütten der Hundeschule war aufgebrochen worden. 
Nicole Lachmair, hier im Bild mit den Hündinnen Moon und Pepper, versteht die Welt nicht mehr. Eine der Hütten der Hundeschule war aufgebrochen worden. privat, Grafik Heute.at
Unbekannte hatten eine Hütte der Hundeschule "Therapiehunde OÖ" in Linz-Pichling aufgebrochen, Übungsmaterialien mitgenommen.

"Ich versteh's einfach nicht. In unserer Hundeschule wurde eingebrochen. Was erwartet man sich da holen zu können", fragt sich Hundeschulenbesitzerin Nicole Lachmair. Gemeinsam mit einer Kollegin führt die ausgebildete Hundetrainerin die Hundeschule "Therapiehunde OÖ" in Linz-Pichling, gegenüber vom Sportpark.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde dort eingebrochen, besser gesagt in eine von mittlerweile zwei Hütten, die vor der Schule stehen. Darin werden Materialien für das Training mit den Hunden aufbewahrt.

Eine der Hütten wurde in der Nacht auf Samstag aufgebrochen.
Eine der Hütten wurde in der Nacht auf Samstag aufgebrochen.privat

Hütte erst vor wenigen Monaten gekauft 

"Wir lagern dort zum Beispiel Trainingsmatten und Geräte die helfen, die Koordination zu trainieren. Aber auch Krücken und Rollator werden aufbewahrt, damit die Hunde üben können, wie man richtig an der Seite von solchen Behelfen geht", erklärt die 45-Jährige im Gespräch mit "Heute"

Jahrelang hat Lachmair all die Übungsmaterialien - im Gesamtwert von mehreren tausend Euro - bei sich im Auto aufbewahrt, jedes Mal für die Trainingsstunden wieder ausgepackt und anschließend wieder zurückgeräumt.

"Das war schon recht umständlich, deshalb haben wir dann Anfang April, im ersten Lockdown, eine Hütte aufgebaut - in die wurde jetzt eingebrochen - die zweite kam erst vor gut vier Wochen dazu, die war aber noch leer", so die gebürtige Linzerin.

Und was ist jetzt weggekommen? "Interessanterweise nur drei Übungsreifen. Ich weiß zwar nicht was die Täter damit machen, den Rest haben sie jedenfalls dagelassen."

Gegen Einbruch nicht versichert

Die Hütte war offenbar mit einer Plastikstange, die die Unbekannten am Gelände gefunden hatten, an der Plastikverbindung zwischen den Türen aufgebrochen worden. Durch den Einbruch wurde die Tür derart stark verbogen, dass sie sich nun nicht mehr sicher schließen lässt. "Wir schaun jetzt, dass wir sie irgendwie hinbiegen können."

Zum Glück hält sich der finanzielle Schaden einigermaßen in Grenzen, denn versichern hätte sich die Hundeschule gegen derartige Einbrüche nicht können, wie Lachmair erzählt. Um vor weiteren Diebstählen gefeit zu sein, will die Hundeschule in Zukunft Wildkameras einsetzen. "Vielleicht werden die Leute dann so eher abgeschreckt", sagt Lachmair.   

Der Einbruch war eingezeigt worden, wie auch die Polizei gegenüber "Heute" bestätigte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
HundSchuleEinbruchLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen