In Washington haben die Schüler heute hitzefrei

83 Tage vor Weihnachten bringt eine Hitzewelle den Süden und Osten der USA kräftig ins Schwitzen.

Während bei uns am Hochkar der erste Schnee gefallen ist ("Heute.at" hat berichtet), wurden am Mittwoch in der US-Hauptstadt Washington mehr als 36 Grad gemessen.

Damit wurde sogar der bisherige Hitzerekord vom 5. Oktober 1941 gebrochen - und das 83 Tage vor Weihnachten!

Wegen der hohen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit wurden im Süden und Osten der USA hunderte Schulen geschlossen. Viele von ihnen haben keine Klimaanlage.

Wie NBC News berichtet, verteilen an einigen Schulen auch Lehrer Eisschlecker an die Schüler, schicken ihre Schüler früher nach Hause oder verlegten den Unterricht an schattige Orte im Freien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWetterHitzeWeisses Haus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen