Influencerin gesteht: "Bin süchtig nach Instagram"

Die Sucht nach Likes trieb Nena Schink in die Abhängigkeit. Mit ihrem Buch "Unfollow" will die Influencerin aufmerksam machen, dass nicht alles so schön ist, wie es auf Instagram aussieht.
672 Stunden pro Jahr verbrachte Nena Schink auf Instagram. Insgesamt verschwendete die deutsche Influencerin fünf Jahre ihres Lebens mit Social-Media-Inhalten.

"Ich bin süchtig nach Instagram."


Sie litt unter Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen, jagte Tag und Nacht nach Likes. Jetzt rechnet Schink in ihrem Buch "Unfollow" mit der Plattform (und ein bisschen mit sich selbst) ab. Ihre Instagram-Aktivitäten vergleicht sie mit Rauchen. "Eine Angewohnheit, die meiner Seele schadet."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Instagram beeinflusste ihr Denken negativ.



"Es fühlte sich an, als würde ich Dinge sehen, die ich nicht sehen wollte, als ob es mir Dinge in den Kopf legte, für die ich mich nicht interessieren wollte." Sie nahm sich eine Auszeit und ging in Therapie. Ihre Botschaft: "Instagram zerstört unser Leben. Hör' auf, ein Follower zu sein. Werde zum Influencer deines eigenen Lebens. Denn die wahren, puren, echten Glücksmomente erlebst du nur offline."





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsDigitalInstagramInstagram

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen