Inhof darf "Dancing Stars" nicht moderieren, aber...

Kristina Inhof bleibt dem Ballroom erhalten.
Kristina Inhof bleibt dem Ballroom erhalten.picturedesk.com
Auf dem ORF-Tanzparkett wird ein wenig durchgemischt. Neue Juroren und neue Kandidaten kommen in den Ballroom. 

Wenn am 24. September die "Dancing Stars"  in die 14. Saison starten, dann ist auch für einige Neuerungen im Ballroom gesorgt! Norbert Oberhauser, der bei der vergangenen Staffel als Kandidat mit dabei war, moderiert gemeinsam mit Mirjam Weichselbraun die zehn Ausgaben des Tanzevents. Kristina Inhof, die im Herbst für die coronabedingt verhinderte Mirjam Weichselbraun die Moderation übernommen hatte, ist auch bei der neuen Staffel mit dabei – diesmal aber als eine von zehn prominenten Tänzerinnen und Tänzern. In der Jury erhält die "Dancing Stars"-erfahrene Maria Santner, die unter anderem 2017 mit Martin Ferdiny zum Sieg tanzte, neben Karina Sarkissova und Balázs Ekker einen Fixplatz.

Norbert Oberhauser, der bereits im Finale der vorigen Staffel spontan als Moderator eingesprungen ist, über seine neue Aufgabe: "Das ist fast noch besser als mitmachen. Ich bin mittendrin, kann allen bei ihrer Performance aus der Nähe zusehen und muss mich nicht vor der Jury fürchten. Genial!" Und weiter: "Ich freue mich riesig! Die gesamte 'Dancing Stars'-Familie ist mir im letzten, verrückten Jahr so ans Herz gewachsen. Ich kann es kaum erwarten, alle wiederzusehen und bin schon sehr auf die Kandidatinnen und Kandidaten gespannt."

Santner als neue Jurorin

Mirjam Weichselbraun über ihr Comeback: "Ich konnte bei 'Dancing Stars' letztes Jahr bekannterweise coronabedingt nicht dabei sein, und musste mich nach nur einer Folge von der Staffel verabschieden. Das ist natürlich kein schöner Abschluss für eine Show, die man so lange gemacht hat. Umso mehr freue ich mich, im September wieder mit dabei zu sein und Teil dieser tollen Show zu sein, die seit so vielen Jahren die Zuschauerinnen und Zuschauer unterhält."

Kristina Inhof über ihre Teilnahme als Promitänzerin: "Nachdem ich 'Dancing Stars' letztes Jahr als Moderatorin kennenlernen durfte und mich dabei immer gefragt habe, wie das Gefühl wohl ist, da am Tanzparkett zu stehen und alles zu geben, habe ich keine Sekunde gezögert, als man mich gefragt hat, ob ich dabei sein will. Da ich Musik zwar liebe, jedoch eine Tanzschule noch nie von innen gesehen habe, wage ich zu behaupten: Das wird das größte Abenteuer meines Lebens!"

Maria Santner war 2012 zum ersten Mal als Profitänzerin bei den "Dancing Stars" dabei und tanzte mit Michael Schönborn. 2013 war Biko Botowamungu ihr Promipartner, 2014 tanzte sie mit Marco Angelini und 2016 mit Georgij Makazaria jeweils direkt ins Finale – 2017 stand sie gemeinsam mit Martin Ferdiny ganz oben auf dem Siegerpodest. Als Jurorin konnte sie bei den letzten beiden Ausgaben der 13. Staffel, als sie für Karina Sarkissova einsprang, bereits Erfahrung sammeln. Maria Santner: "'Dancing Stars' bedeutet für mich 100 Prozent Emotion, Hingabe und Leidenschaft im Ballroom! Wer mich tänzerisch überzeugt, körperlich an seine Grenzen geht und vor allem mein Herz mit seiner einzigartigen Persönlichkeit berührt, kann sich auf mich und meine Punktetafeln verlassen! Als 'Neue' in der Jury werde ich mit Einfühlungsvermögen und viel Herz an die Sache herangehen! Aber keine Spielereien mit meiner Gutmütigkeit, ich kann auch anders!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORFMirjam Weichselbraun

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen