Innsbruck wirbelt den Familienurlaub durcheinander

Mit der Familie im Sommer in Innsbruck unterwegs: Eine ganze Reihe von Badeseen und Freibädern bietet die Region.
Mit der Familie im Sommer in Innsbruck unterwegs: Eine ganze Reihe von Badeseen und Freibädern bietet die Region.Innsbruck Tourismus
Reisen mit Kindern: Innsbruck bietet nicht nur die Vorzüge einer Stadt, sondern auch ein actionreiches Freizeitangebot in den Bergen.
von
Jochen Dobnik

Kultur, Geschichte und Wissenschaft müssen nicht "fad" sein, wie es wohl viele Kinder und Jugendliche beschreiben würden, wenn man ihnen einen Museumsbesuch vorschlägt. Kreativ und spannend gestaltet, überzeugen die Ausstellungen und Führungen bestimmt auch die jungen "Kulturmuffeln" unter uns.

Neugierde wecken

"Ohren auf!" heißt es beispielsweise im Audioversum, dem Science Center zum Thema "Hören". Das interaktive Museum lässt mit Ausstellungen zum Mitmachen und Experimentieren aufhorchen – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Stimmbänder geölt, kann man im Schreiraum die eigene Stimme ausloten, oder man begibt sich auf eine spannende Klangreise.

Sightseeing, kulinarische Highlights und moderne Architektur vereint die berühmte Sprungschanze am Bergisel, die von Star-Architektin Zaha Hadid entworfen wurde.
Sightseeing, kulinarische Highlights und moderne Architektur vereint die berühmte Sprungschanze am Bergisel, die von Star-Architektin Zaha Hadid entworfen wurde.Innsbruck Tourismus / Christof Lackner

In der Innsbrucker Hofkirche werden die als "schwarze Mander" bezeichneten Bronzefiguren plötzlich lebendig und erzählen spannende Geschichten. Spannend wird es auch auf der Bergisel Skisprungschanze – dort, wo sich die waghalsigen Skiprofis über die Schanze hinunterstürzen. Wow!

Badesaison gestartet

Weitere (kulturelle) Highlights sind das Tirol Panorama, die Kaiserliche Hofburg oder das Schloss Ambras Innsbruck mit seinem wunderbaren Schlosspark und den darin freilaufenden Pfauen. Etliche weitere Fixpunkte der Tiroler Kultur- und Museumswelt garantieren eine interessante und abwechslungsreiche Zeit.

Am Lanser See hat man den perfekten Blick auf Innsbrucks Hausberg, den Patscherkofel.
Am Lanser See hat man den perfekten Blick auf Innsbrucks Hausberg, den Patscherkofel.Innsbruck Tourismus / Helga Andreatta

"Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein" – das Schlagerlied würde sich in der Region Innsbruck wohl weitersingen lassen. Bei Schönwetter laden der Natterer und der Lanser See, der Badesee Untermieming und das Waldschwimmbad Barwieszum Abkühlen und Abtauchen ein. Mit der Welcome Card ist der Eintritt zu diesen Seen sowie zu weiteren Bädern stark ermäßigt – so ist im Urlaubsbudget genug Platz für eine zweite Kugel Eis!

Tierischer Spaß

Falls das Wetter einmal nicht ganz so mitspielt, lohnt sich ein "tierisch guter" Besuch im Alpenzoo: Von Steinbock und Gämse bis Luchs und Wolf, die Tiere der Alpen erlebt man hier hautnah. Oder soll es doch lieber funkeln und glitzern? Dann ab nach Wattens in die Swarovski Kristallwelten. Die funkelnde Welt des Riesen mit den unterirdischen Wunderkammern und dem zauberhaft gestalteten Garten mit Spielturm laden zum Schauen, Staunen und Spielen ein.

Das Audioversum ist mit Ausstellungen zum Mitmachen und Experimentieren ein toller Programmpunkt für Groß und Klein.
Das Audioversum ist mit Ausstellungen zum Mitmachen und Experimentieren ein toller Programmpunkt für Groß und Klein.ArsElectronicaSolutions

Spiel- und Klettervergnügen warten im Kinderparadies JOYoder eine beschwingte Fahrt mit der Miniaturbahn "Mini-Dampf" in Barwies.

So richtig sportlich fühlt sich die ganze Familie auf der Muttereralm – auf zwei Rädern im Bikepark Innsbruck oder doch lieber tiefergelegt und auf drei Rädern bei der Abfahrt mit den Mountain Carts. Im Bikepark ist vom Kids- und Beginner- Park bis zum Pump Track für alle die Idealstrecke dabei.

Auffi auf'n Berg

Oder packt die Familie doch eher die Wanderlust? Kommt mit! Auf geht’s zu einer der zahlreichen familienfreundlichen Almen der Region Innsbruck. Die leckeren Kaspressknödel, die auf der Alm serviert werden, sind Motivation genug! Am Rangger Köpflsind einige Wege auch mit Kinderwägen befahrbar, sodass sogar die kleinsten "Bergsteiger" unter uns mitkommen können. Auf dem dortigen Geisterwanderweg gibt es die lustigen "Baumbarts" – das sind "sprechende" Fichten –, die den Kindern mit ihren Geschichten und Rätseln Lust aufs Wandern machen.

Besonders sportlich geht's im Bikepark Innsbruck zu, der nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.
Besonders sportlich geht's im Bikepark Innsbruck zu, der nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.Innsbruck Tourismus / Stefan Voitl

Wer Begleitung sucht, der kann sich gerne geprüften Bergwanderführern anschließen: Das mit der Welcome Card kostenlose Bergwanderprogrammermöglicht ein sicheres und sorgenloses Gipfelerlebnis für die ganze Familie. Die Fahrt mit den Bergbahnen Oberperfuss und der Muttereralmbahn sind im Familien Package ebenfalls inkludiert.

Angebote für Familien

Mit maßgeschneiderten Familienangeboten lässt sich das Urlaubsbudget in weniger planbaren Zeiten wie diesen sicher planen. Nicht nur übernachten Kinder bis 14 Jahre bei zwei vollzahlenden Erwachsenen völlig kostenfrei im selben Zimmer, auch erhält die ganze Familie die Leistungen gleich zweier Vorteilskarten kombiniert.

Während die Innsbruck Card light den Zugang zu 21 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, zwei Bergbahnen und dem Hop-on Hop-Off Bus Sightseer ermöglicht, eröffnet die Welcome Card plusdie Bergwelt und das Freizeitangebot rund um die Alpenmetropole mit gratis Bergbahnen und tollen Rabatten für Freizeiteinrichtungen in der Region. Besonderer Vorteil: Der öffentliche Verkehr im gesamten Verbandsgebiet ist bei beiden Karten ebenfalls inklusive.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
UrlaubReisenReiseInnsbruckInnsbruck-LandTirolSwarovskiZooFreizeitBike-StreckenKirche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen