Instagram lässt Herzchen verschwinden

Instagram hat gerade in mehreren Ländern begonnen, die Herzchen-Zahl verschwinden zu lassen, um den Stress bei ihren Usern zu senken.
„Wir möchten nicht, dass sich Instagram wie ein Wettbewerb anfühlt", hat Instagram-Chef Adam Mosseri unlängst auf der Entwicklerkonferenz F8 verkündet (wir haben berichtet). Jetzt lässt er seinen Worten erste Taten folgen. So testet Instagram derzeit in mehreren Ländern eine Version der App, welche die Anzahl der Likes im News-Feed verbirgt.

Weniger Druck, wie viele Likes ein Post erhält



Damit möchte der Tech-Gigant herausfinden, wie sich Verhalten der Instagram-Nutzer verändert, wenn nicht mehr für alle sichtbar ist, wie erfolgreich ein Foto oder Video ist. Die Zahl an Herzchen unter einem Beitrag ist gerade für Influencer das entscheidende Kriterium für (Miss-)Erfolg auf Instagram. Leuchten zu wenige auf, leidet nicht selten das Selbstwertgefühl.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wir hoffen, dass dieser Test den Druck wegnimmt, wie viele Likes ein Post erhält, damit man sich wieder auf das Teilen von Dingen, die man liebt, konzentrieren kann", so Mia Garlick vom Mutterunternehmen Facebook.

Instagram kontert Mobbing-Kritik



Die Like-Anzahl unter dem Foto oder Bild selbst verschwindet, der Urheber kann sie dennoch einsehen. Ziel des Tests sei es, so Garlick, herauszufinden "ob diese Änderung den Menschen hilft, sich weniger auf Likes zu konzentrieren und mehr darauf, ihre Geschichte zu erzählen".

Ob Instagram die Änderungen permanent übernehmen wird, ist noch unklar.

Gerade in letzter Zeit ist Instagram heftig in Kritik geraten: Eine 2017 in Großbritannien veröffentlichte Studie (wir haben berichtet) stufte die Plattform unter den fünf größten sozialen Netzwerken (Instagram, Facebook, YouTube, Snapchat und Twitter) als das schlechteste ein, wenn es um den negativen Einfluss sozialer Medien auf die psychische Gesundheit geht. Die Nutzung von Instagram ist unter Jugendlichen mit einem hohen Maß an Angstzuständen, Depressionen und Mobbing verbunden. (jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsDigitalInstagramFotografieFacebookJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren