Inventar der ersten Rosenberger-Raststätte versteigert

Das komplette Inventar wird versteigert.
Das komplette Inventar wird versteigert.BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com, Screenshot Aurena
Vor rund 50 Jahren wurde in St. Pölten die erste Rosenberger-Raststätte eröffnet. Jetzt wird sie abgerissen und das Inventar online versteigert.

Die Rosenberger-Raststätte St. Pölten-Süd wird im November abgerissen. Stattdessen baut der Konzern einen weiteren Food Park wie jenen in Haag (Bezirk Amstetten). Dort sollen mehrere (Fast Food-)Lokale, wie etwa ein Burger King, unter einem Dach angesiedelt werden. Bereits 2022 will man eröffnen. 

Ausgefallene Stücke zu ersteigern

Bevor der Bau beginnen kann, muss allerdings noch das traditionelle und geschichtsträchtige Gebäude weg, in dem Rosenberger einst mit seiner Kette begonnen hatte. Dabei will man auch noch etwas Kleingeld machen und verhökert die gesamte Einrichtung auf der Auktionsplattform "Aurena" im Internet. 

Dort wurden etwa auch die Überreste des SV Mattersburg ("Heute" berichtete) versteigert. Nun geht die nächste riesige Verkaufsmasse unter den Hammer. Drei Tage lang kann man noch auf die Tausenden Stücke bieten. Von Gläsern über Küchenmaschinen, Sesseln bis hin zum Durchgang für Kinder zum Klo kann man absolut alles ersteigern, das die Raststätte einst am Laufen hielt. 

Der Kinderdurchgang zum Klo.
Der Kinderdurchgang zum Klo.Aurena Screenshot
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen