Inzidenz über 3.000 – zwei Skiorte als Corona-Hotspots

Blick auf Kitzbühel
Blick auf KitzbühelStefan Adelsberger / EXPA / picturedesk.com
Laut AGES steigen die Corona-Zahlen in zwei Skiorten besonders rasant an. St. Johann im Pongau und Kitzbühel weisen eine Inzidenz von fast 3.300 auf.

Salzburg ist aktuell das Bundesland in Österreich mit der höchsten 7-Tages-Inzidenz. Hier liegt der Wert momentan bei 1.410, "Heute" berichtete.

St. Johann im Pongau mit Inzidenz von 3.290,2

Im Bezirk St. Johann im Pongau gehen die Zahlen besonders durch die Decke. Mit einer Inzidenz von 3.290,2 ist er österreichweiter Spitzenreiter.

Auch Kitzbühel in Tirol bereitet Sorgen. Mit einer Inzidenz von 3.233,0 liegt der Skiort nur knapp dahinter. Bei 64.676 Einwohnern gibt es - bezogen auf die vergangenen sieben Tage - 2.091 Corona-Fälle. 

Auf dem dritten Platz landet Tamsweg in Salzburg mit einer Inzidenz von 2.286,5, knapp darauf folgt der Bezirk Landeck in Tirol mit einem Wert von 2.189,6.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusSalzburgTirolSkiKitzbühelSankt Johann im Pongau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen