iOS 8.4 startete gemeinsam mit Apple Music

Am Dienstag, 30. Juni 2015, um 17 Uhr begann Apple mit der digitalen Auslieferung des Mobilbetriebssystem-Updates iOS 8.4. Der Grund: Nur eine Stunde später wurde auch Apple Music, genauer gesagt der Radiosender Apple 1, von der Leine gelassen. Ganz im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen war Österreich diesmal bei dem Launch dabei.

Am Dienstag, 30. Juni 2015, um 17 Uhr begann Apple mit der digitalen Auslieferung des Mobilbetriebssystem-Updates iOS 8.4. Der Grund: Nur eine Stunde später wurde auch , von der Leine gelassen. Ganz im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen war Österreich diesmal bei dem Launch dabei.

Viele Updates außer Fehlerbehebungen gibt es in iOS 8.4 nicht - bis auf den Start von Apple Music. Der wird dafür umso gespannter beobachtet, denn Apple will mit rund 30 Millionen Songs den Konkurrenten von Spotify oder Google das Wasser abgraben. Insgesamt startet Apple Music in 100 Ländern, die "New York Times" geht von einer Abonnentenzahl von bis zu 100 Millionen Usern in den kommenden zwei Jahren aus.

Den Auftakt bei Apple Music bilden werden ein Interview mit Eminem und ein Studiobesuch von Cara Delevigne machen. Kosten von Apple Music: Drei Monate gratis, dann 9,99 Dollar pro Monat. Bis zu sechs Familienmitglieder zahlen gemeinsam 14,99 Dollar im Monat. Zukünftig soll Apple Music nicht nur auf Apple-, sondern auch auf Android-Geräten laufen, das allerdings erst im Herbst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen