Irmgard Griss kandidiert nicht mehr für Nationalrat

Irmgard Griss verabschieder sich aus dem Nationalrat.
Irmgard Griss verabschieder sich aus dem Nationalrat.Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com/APA
Irmgard Griss (72) verabschiedet sich aus dem Nationalrat. Einen Ministerjob in einer zukünftigen Regierung mit Neos-Beteiligung schließt sie aber nicht aus.
Die älteste Abgeordnete verlässt den Nationalrat: Irmgard Griss (72) kandidiert nicht mehr. "Die Arbeit ist schon anstrengend. Die Tätigkeit lässt wenig Zeit für andere Dinge. Ich habe Familie, es gibt so viele Bücher, die ich noch gerne lesen würde. Ich weiß nicht, wie viel Zeit mir noch geschenkt wird", sagte sie in der "Kleinen Zeitung".

"Außerdem ist es gut, wenn man rechtzeitig aufhört und die Leute dann sagen: Schade, dass sie nicht mehr im Parlament ist." Sie werde aber nicht aufhören, sich politisch zu engagieren, will sich noch "voll in den Wahlkampf einbringen". Stünde sie als Ministerin zur Verfügung, wenn die Neos Teil der nächsten Regierung sind? "Das kann ich nicht sagen, das müsste man sich dann ansehen", will sich Griss nicht festlegen.

Die Bilder des Tages >>>

(red)

CommentCreated with Sketch.12 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikNationalratWahlkampfNEOSIrmgard GrissNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema