Islamistischer Frauenprügler betreut jetzt Kinder

Eine staatlich geförderte Kinderkrippe erregt in Basel derzeit die Gemüter. Deren Leiter ist nämlich ein bekennender islamischer Fundamentalist, der in einer Schweizer Doku sogar öffentlich Gewalt gegen Frauen rechtfertigte, wenn diese den ehelichen Sex verweigern.

Der Schweizer Aziz Osmanoglu provoziert gerne. Vor vier Jahren erklärte der bekennende Islamist in einer Doku des Schweizer Fernsehens freimütig: "Der Mann braucht Sex, darum kann er seine Frau, wenn sie sich weigert, im Extremfall schlagen." Es gehe dabei "um die Familie", so seine Begründung damals. Diese Aussage brachte ihm ein Gerichtsverfahren ein. Osmanoglu wurde allerdings vom Vorwurf, zur Gewalt aufzurufen, freigesprochen.

Dies war allerdings nicht sein letztes Gerichtsverfahren. Derzeit führt Osmanoglu, der Sekretär der Muslimischen Gemeinde Basel ist, einen Prozess gegen die Schweizer Bildungsinstitutionen, weil er nicht will, dass seine beiden Töchter am Schwimmunterricht teilnehmen.

Angesichts seiner fundamentalistischen Vorstellungen von korrekter Erziehung wirkt es umso bedenklicher, dass ausgerechnet Aziz Osmanoglu eine Kinderkrippe in Basel leitet. Die Tagesstätte macht keinen Hehl aus ihrer Gesinnung. "Mini Ummah" nennt sich die Einrichtung - "Ummah" ist im Arabischen die Bezeichnung für die islamische Glaubensgemeinschaft.

Staatliche Subvention

Für besonderes Aufsehen sorgt die Tatsache, dass die Tagesstätte staatlich subventioniert wird, wie die "Basellandschaftliche Zeitung" herausfand. Der Zuwachs an Kindertagesstätten bringe die Behörden bei der Überprüfung der Betreiber offenbar an ihre Kapazitätsgrenzen, mutmaßt die Zeitung. "Bei einschlägigen Vorstrafen oder mangelnder persönlicher Eignung der verantwortlichen Person kann ein Tagesheim nicht bewilligt und schon gar keine Leistungsvereinbarung abgeschlossen werden", hieß es nämlich von Seiten der zuständigen Behörde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen