Ist das Frühstück wirklich die wichtigste Mahlzeit?

Ernährungs-Mythen: Ist Frühstück die wichtigste Mahlzeit und sollte man abends so wenig wie möglich essen, wenn man einen Gewichtsanstieg vermeiden will?
Die Aufklärung über Ernährungsmythen ist zwar bereits weiter fortgeschritten, dennoch halten sie sich teilweise recht hartnäckig, ganz wie es für alte Traditionen üblich ist.

Dementsprechend generieren Menschen, die auf ihr Gewicht achten oder abnehmen wollen, innere Stimmen in ihrem Kopf, die ihnen gewisse übernommene Vorgaben schaffen. Was davon stimmt jedoch? Ist das Frühstück tatsächlich die wichtigste Mahlzeit des Tages und das Abendessen sollte man am besten gleich sein lassen? Die Leier von den Kohlenhydraten...

Die Forschung hat keine eindeutige Antwort, nur sich widersprechende Studienergebnisse

Deutsche Wissenschaftler unternahmen ein Experiment mit 380 Probanden. 280 der Teilnehmer waren übergewichtig. Manche nahmen morgens 600 Kalorien zu sich. Es stellte sich heraus, dass es für eine Gewichtszunahme oder -abnahme keinen Unterschied machte, ob jemand frühstückte oder nicht. Genauso wenig stimmt es, dass nichts zu frühstücken zu mehr Gewicht führt. Das Hungergefühl kehrt auch mit Frühstück spätestens mittags zurück.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Team von Forschern aus Großbritannien sammelte die Daten von 600 Studien, die zwischen 1990 und 2018 zu dem Thema erschienen waren. Auch diese Recherche ergab nichts Eindeutiges. Es ließ sich kein eindeutiger Zusammenhang mit dem Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme erschließen. Fazit: Ernährung ist zu individuell für stimmige, statistische Ergebnisse. Deswegen sollte man die Bedürfnisse seines Körpers kennen und danach handeln.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
GenussDiät-Tipps

CommentCreated with Sketch.Kommentieren