Italien bestraft Fahren mit Winterreifen im Sommer

Bild: Fotolia
Wer im Sommerurlaub in Italien mit Winterreifen erwischt wird, muss künftig tief in die Tasche greifen.

"Die Praxis, die Winterreifen über den Sommer 'fertig' zu fahren, ist ja keine neue - kann jetzt aber, ganz abgesehen von der enorm erhöhten Unfallgefahr, auch zu saftigen Geldstrafen führen, wenn sie nach Italien fahren", warnt Kurt Sabatnig, Chef der ARBÖ-Interessensvertretung.

In Italien, , wurde vor kurzem ein neues Gesetz erlassen. "Strafen zwischen 400 bis 1.700 Euro sind ab 15. Mai vom italienischen Gesetzgeber vorgesehen, sollten die Reifen einen Geschwindigkeitsindex aufweisen, der unter dem im Zulassungsschein eingetragenen Index liegt. Defacto ist das eine Art 'Sommerreifenpflicht'", so Sabatnig .

Generell ist davon abzuraten, im Sommer mit Winterreifen zu dahren. "Bei einer Vollbremsung und beim Handling erhöht sich der Bremsweg um zig Meter, vom Bremsen mit Autobahngeschwindigkeit ganz zu schweigen", erklärt Sabatnig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen