Italienisch klingt für uns am meisten nach Urlaub

Österreicher machen den Urlaubsort oft davon abhängig, ob sie die Landessprache beherrschen. Bei 47 % beeinflusst die Sprache zumindest die Wahl des Ziels.
Eine Urlaubsumfrage der Sprachlern-App Babbel unter 1.000 Österreichern hat ergeben, dass sich Österreicher im Urlaub besonders gern mit Landsleuten austauschen.

Darüber hinaus ist es vielen Reisenden wichtig, das Essen in der Landessprache bestellen zu können. Solche Erlebnisse zählen für die Befragten zu den schönsten Urlaubsmomenten.

Ziel oft von der Sprache abhängig



Die Wahl des Urlaubsziels machen Österreicher oft von der Landessprache abhängig, denn bei 47 Prozent beeinflusst die Landessprache die Wahl des Urlaubsziels. Trotzdem waren ganze 99 Prozent der Österreicher schon einmal in einem Land, in dem sie die Landessprache nicht beherrscht haben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dadurch fühlte aber knapp jeder zweite Österreicher (45%), dass er deshalb etwas verpasst hat. Ganze 39 Prozent besuchen dabei viel lieber Länder, deren Landessprache sie beherrschen. Und sogar fast jeder Österreicher hat es im Ausland schon einmal bereut, dass er die Landessprache nicht spricht (84%).

Vorbereitung auf Landessprache im Ausland



Außerdem ist Österreichern die sprachliche Vorbereitung auf ihren Urlaub überdurchschnittlich wichtig, denn 47 Prozent lernen wenigstens ein paar Wörter, um sich im Ausland verständigen zu können.

Hierfür lernen 40 Prozent eine Sprache permanent und bereiten sich langfristig vor. Und für die große Mehrheit der Österreicher ist das erste Gespräch in der Fremdsprache ein einschneidendes Erlebnis, denn 67 Prozent können sich intensiv an die erste Konversation in der Landessprache im Urlaub erinnern.

Italienisch klingt nach Urlaub



Für 43 Prozent der Österreicher waren die Sprachkenntnisse im Urlaub ein Türöffner – sie gaben an, im Urlaub etwas erlebt zu haben, was sie ohne Beherrschung der Sprache niemals erlebt hätten.

Dabei war der schönste Urlaubsmoment für Österreicher, sich zum ersten Mal mit Landsleuten austauschen zu können und in deren Kultur einzutauchen (23%), gefolgt von zum ersten Mal allein die Gegend erkunden (21%) und zum ersten Mal in der Landessprache bestellen (18%). Italienisch, Spanisch und Englisch klingen für uns übrigens am meisten nach Urlaub.

Praktische Ziele



Weiters hat die Umfrage, die in einem Zeitraum von drei Wochen durchgeführt wurde, ergeben, dass die Motivation zum Spracherwerb meist praktische Gründe hat: so ist es den meisten Urlaubern ein Anliegen, mit den Sprachkenntnissen Essen und Getränke bestellen zu können oder nach dem Weg zu fragen (siehe Ranking nach Wichtigkeit in der folgenden Grafik).



Der schönste Urlaubsmoment, der zum ersten Mal erlebt wurde



1. sich zum ersten Mal mit Landsleuten austauschen (23 %)

2. zum ersten Mal alleine die Gegend erkunden (21 %)

3. zum ersten Mal in der Landessprache bestellen (18 %)

4. andere (38 %)

Diese Urlaubserfahrungen wollen Österreicher noch einmal zum ersten Mal erleben



1. zum ersten Mal das Meer sehen (31 %)

2. zum ersten Mal die Luft des neuen Landes riechen (17 %)

3. zum ersten Mal zur Musik eines anderen Landes tanzen (9 %)

4. andere (43 %) (ek)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsReisenSpracheStrandurlaubReise

CommentCreated with Sketch.Kommentieren