Erste James-Bond-Waffe wird versteigert

Sean Connery als James Bond in "Dr. No"
Sean Connery als James Bond in "Dr. No"imago images
Die berühmte Waffe von 007-Agent James Bond kommt unter den Hammer. Sie wird auf 150.000 bis 200.000 Dollar geschätzt.

Die Waffe, die Sean Connery im allerersten "Bond"-Film "James Bond – 007 jagt Dr. No" mit sich trug, wird versteigert. Laut dem Auktionshaus Julien's Auctions wird die legendäre Walther PPK-Pistole auf 150.000 bis 200.000 Dollar (umgerechnet etwa 127.000 bis 169.000 Euro) geschätzt.

Nach dem Tod von Sean Connery soll nun ein Foto des Schauspielers, auf dem er die Pistole in der Hand hält, den Auktionskatalog zieren. "Die Silhouette von 007, der diese Waffe in der Hand hält, wurde zum ikonischsten Bild des James-Bond-Franchise und zu einer der bekanntesten Referenzen der Popkultur aller Zeiten", erklärte Martin Nolan, Geschäftsführer des Auktionshauses Julien’s.

Connery wurde 90 Jahre alt

Sean Connery ist am 31.Oktober auf den Bahames gestorben. Der Schauspieler aus dem schottischen Edinburgh wurde mit seiner Darstellung des britischen Geheimagenten "James Bond" weltberühmt. Insgesamt sieben Mal verkörperte er die Rolle von 007 und zählt unter Fans zu den besten "Bonds" überhaupt. Von der Queen – im Auftrag der Majestät jagte er bekanntlich Blofeld und andere Schurken – wurde er 2000 zum Ritter geschlagen und durfte fortan den Titel "Sir" tragen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sean Connery

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen