Jeder 3. junge Österreicher will "starken Führer"

Das Parlament in Wien während der Umbauarbeiten von außen. Viele junge zweifeln an der Demokratie.
Das Parlament in Wien während der Umbauarbeiten von außen. Viele junge zweifeln an der Demokratie.(Bild: Helmut Graf)
34 Prozent der jungen Österreicher sympathisieren mit der Idee eines "starken Führers". Das zeigt eine Umfrage. Das Land OÖ will gegensteuern.

Die SORA-Studie mit dem Titel "Junge Menschen und Demokratie in Österreich 2020" beinhaltet ein besorgniserregendes Ergebnis. 

Demnach sind zwar 60 Prozent der Befragten (junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren mit Wohnsitz in Österreich; Befragung im Herbst des Vorjahres) Demokraten. 34 Prozent aber haben eine "autoritäre Demokratievorstellung". 

"Sie sind zwar der Ansicht, dass die Demokratie das beste Regierungssystem ist, können sich jedoch unter bestimmten Umständen einen 'starken Führer' vorstellen", heißt es dazu in der Studie. 

6 Prozent der Befragten lehnen die Demokratie überhaupt ab und wollen eine Diktatur.

"Chancen der Demokratie in den Vordergrund"

"60 Prozent der Befragten sind Demokratinnen und Demokraten. Nachdenklich machen mich die 34 Prozent der Jugendlichen, die eine autoritäre bzw. illiberale Demokratievorstellung haben. Deshalb müssen wir die Vorteile und Chancen der Demokratie weiter verstärkt in den Vordergrund rücken", sagt jetzt der oö. Landtagspräsident Wolfgang Stanek.

Er weist auch auf das Ergebnis hin, dass sich viele junge Menschen auch über Politik häufig nur über soziale Netzwerke informieren.

Die Grafik zeigt: Bei den Jungen (16 bis 26 Jahren) können sich 34 Prozent einen starken Führer vorstellen.
Die Grafik zeigt: Bei den Jungen (16 bis 26 Jahren) können sich 34 Prozent einen starken Führer vorstellen.SORA Screenshot

"In den Schulen wird teilweise zu wenig politische Bildung angeboten, andererseits gibt es für junge Wähler/innen kaum ausgewogene Informationsplattformen", so Stanek.

Neue Website für Junge in OÖ

Darum hat das Land OÖ vor der Landtags- und Gemeinderatswahl im Herbst eine eigene interaktive Website ins Leben gerufen. Die Seite "Fit fürs Wählen" soll für junge Oberösterreicher als Plattform zur Information dienen und auch beim Unterricht eingesetzt werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
PolitikOberösterreichInnenpolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen