Jeder vierte Österreicher in Sorge wegen Corona

Ein Viertel der Österreicher sind in Sorge, mit dem Coronavirus infiziert zu werden. Diesen stehen aber rund 67 Prozent der Österreicher gegenüber, die unbesorgt auf das Virus reagieren.

Vergangenen Dienstag wurden auch in Österreich die ersten beiden Corona-Fälle bekannt, nun gibt es 14 Erkrankte. Bei den Österreichern löst das Virus durchaus Besorgnis aus, zeigt die Frage der Woche von "Unique Research" für "Heute"(500 Befragte, Befragung 24.2– 29.2., max. Schwankungsbreite ±4,4 Prozent).

Die Details:

23 % haben SorgeImmerhin jeder vierte Befragte gab an, er habe Sorge, dass er mit dem Virus infiziert werden könnte.

Zwei von drei coolAber 67 Prozent der Österreicher reagieren unbesorgt auf das Auftreten der Erkrankungsfälle.

Männer gelassener 74 Prozent der Männer machen sich keine Sorgen, bei Frauen sind es 61 Prozent.

Keine Unterschiede nach Bildungsniveau Die Werte von Befragten mit und ohne Matura liegen nur minimalst auseinander – selten bei Umfragen.

Meinungsforscher Peter Hajek: "Der relativ hohe Anteil der Personen, denen Corona Sorgen bereitet, erklärt auch das Verhalten größerer Bevölkerungsgruppen wie zum Beispiel die Hamsterkäufe."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichKrankheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen