Regen verbannt "Jedermann"-Premiere in Festspielhaus

Die Buhlschaft (Verena Altenberger) musste bei der Premiere im Festspielhaus auftreten. Der Regen machte eine Aufführung am Domplatz unmöglich. Bild von einer Probe.
Die Buhlschaft (Verena Altenberger) musste bei der Premiere im Festspielhaus auftreten. Der Regen machte eine Aufführung am Domplatz unmöglich. Bild von einer Probe.Franz Neumayr / picturedesk.com
Am Samstag ging eine furiose "Jedermann"-Premiere in Salzburg über die Bühne. Allerdings konnte die Aufführung nicht am Domplatz stattfinden. 

Was für ein Auftakt für die Salzburger Festspiele! Zwar werden diese offiziell erst am kommenden Woche mit einem Festakt eröffnet. Die Premieren-Aufführung des "Jedermann" ging allerdings schon am Samstag über die Bühne. Dabei machte der Regen der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Denn anstelle einer Aufführung auf dem Domplatz musste ins Festspielhaus übersiedelt werden. 

Mit Spannung wurde die diesjährige Premiere des "Jedermann" Bei den Salzburger Festspielen erwartet. Mit Lars Eidinger und Verena Altenberger wurde dem Publikum eine neues Protagonisten-Duo präsentiert. Neu war nicht nur die Besetzung des Jedermanns und der Buhlschaft, sondern auch die Interpretation des Stücks. 

Neu-Inszenierung als Trumpf

Als Teil der ungewöhnlichen Inszenierung präsentierte sich Lebemann Jedermann (Eidigner) in Stöckelschuhen und Fatsuit und die Buhlschaft (Altenberger) in einem roten Hosenanzug. Die Premiere am Samstag war der 730. Jedermann in der Festspielgeschichte. Mit der neuen Interpretation der Rollen womöglich eine, die in die Geschichte eingehen wird. 

MEHR LESEN: "Als Mädchen war meine große Liebe die Buhlschaft"

Gelungene Premiere 

Die Premiere war ein voller Erfolg, das sahen auch die zahlreichen VIPs im Publikum so. Unter den rund 2.000 Premierengästen war auch zahlreiche Prominenz vertreten. Die besten Bilder zum Durchklicken gibt es in der Diashow oben.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SalzburgTheater

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen