Im Bademantel zum Bus: So verschläft ein Star

Mut zur Ehrlichkeit: Jennifer Garner hat mördermäßig verpennt. Statt peinlich berührt zu sein, lässt sie ihre Insta-Fans mitlachen.
Jennifer Garner (47) scheint ein echt netter Mensch zu sein. Nicht nur, dass ihr Ex-Mann Ben Affleck sich jedes Mal zu ihr flüchtet, wenn in seinem Leben etwas schief geht. Jennifer ist auch weit davon entfernt, eitel zu sein. Andere Stars gehen nicht außer Haus, ohne sich von einem Make-up Team eine komplette Fassade ins Gesicht spachteln zu lassen.

Garner hingegen verschlief am Donnerstag brutal. Sie hat aber mehrere schulpflichtige Kinder, die zum Schulbus gebracht werden müssen. Garner hatte gerade noch Zeit, in die Dusche zu hüpfen, zu mehr reichte es nicht. Ungeschminkt, mit nassen Haaren und Bademantel machte sie sich auf die Socken (oder, in diesem Fall, auf die Hausschlapfen).

Ihre Tochter erwischte den Bus noch. Und Garner, inzwischen bewaffnet mit einem Kaffeehäferl, nutzte die Gelegenheit, für ein Foto. "Sie hat es gerade noch rechtzeitig zum Bus geschafft, aber wenigstens hat ihre Mutter Klasse bewiesen", spielte Garner auf das Monogramm auf dem Bademantel an.

Jennifer hat übrigens jeden Grund, auch auf ihr ungeschminktes Äußeres stolz zu sein. Erst im April wählte "People" die 47-Jährige zur schönsten Frau.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsJennifer Garner

CommentCreated with Sketch.Kommentieren