Lawrence über Flugdrama: "Ich dachte, wir sterben"

Jennifer Lawrence wäre bei einem Unfall fast gestorben.
Jennifer Lawrence wäre bei einem Unfall fast gestorben.Photo Press Service
Kurz vor ihrer Auszeit hatte Filmstar Jennifer Lawrence ein traumatisches Erlebnis. In einem Interview spricht sie erstmals darüber. 

Im Sommer 2017 machte Jennifer Lawrence eine schlimme Erfahrung: Sie saß in einem Privatjet, der fast abgestürzt wäre. Wie es dazu kam? Angefangen hatte alles damit, dass sie während des Fluges plötzlich einen Knall hörte. Dann erfuhr sie: Zwei Motoren der Maschine waren ausgefallen! 

Jennifer Lawrence bangte um ihr Leben

"Auf meinem Sitz war nur noch mein Skelett übrig", beschreibt Lawrence ihre Angst gegenüber "Variety". Sie merkte, wie der Pilot nervös wurde und der Privatjet plötzlich nach unten raste. "Ich dachte, wir würden einfach alle sterben. In meinem Kopf habe ich meiner Familie kleine mentale Sprachnachrichten geschickt, so im Stil von: 'Ich hatte ein tolles Leben, es tut mir leid!'", enthüllt sie. Lawrence begann zu beten: "Aber nicht zu dem Gott, mit dem ich aufgewachsen bin, denn der war ein ziemlich einschüchternder und vorwurfsvoller Typ".

Sie hat noch immer Angst zu fliegen

Wenig später konnte Lawrence aufatmen: Die Maschine schaffte es dann doch noch notzulanden. Rettungsteams holten alle Passagiere aus dem Flieger. Niemand war verletzt. Lawrence über den Unfall: "Fliegen ist der Horror und ich muss es dauernd tun". Kurz nach dem Vorfall zog sie sich für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurück.

Inzwischen dreht Lawrence wieder. Ab 24. Dezember ist sie an der Seite von Leonardo DiCaprio und Meryl Streep in der schwarzen Netflix-Komödie "Don't Look up" zu sehen.

Diese Schauspieler wollten ihre Kollegen nicht küssen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Jennifer Lawrence

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen