Jetzt auch Whatsapp-Aus auf Androids und iPhones

Nachdem rund 400.000 Nutzer von Windows Mobile den Zugang zu Whatsapp verloren haben, wird bald der Support anderer älterer Handys eingestellt.
Seit dem Jahreswechsel können rund 400.000 Windows-Phone-User den Messenger Whatsapp nicht mehr nutzen. Für Android- und iOS-iPhone-Nutzer wartet nun am 1. Februar 2020 die Einstellung des Whatsapp-Supports auf älteren Geräten. Betroffen sind die Android-Version 2.3.7 Gingerbread und älter sowie iPhones mit iOS 8 und älter.



Wieder Hunderttausende betroffen

Wie viele Nutzer tatsächlich betroffen sind, lässt sich schwer schätzen, da diese Android-Versionen als veraltet gelten. Es dürfte laut Experten jeweils so wie beim Windows-Mobile-Aus rund 400.000 Nutzer treffen. Leichter ist es, Betroffene bei den Apple-Smartphones zu nennen. Hier betrifft das Ende der Unterstützung alle Nutzer, die noch ein iPhone 4 oder ein noch älteres iPhone haben.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Komplettes Aus in absehbarer Nähe

Betroffene Android- und iOS-Nutzer können vorerst zwar Whatsapp noch nutzen, aber kein Konto mehr erstellen, sich nicht erneut verifizieren oder keine Updates mehr installieren. Damit kann Whatsapp auch zu einem potenziellen Sicherheitsrisiko am Smartphone werden, zudem ist das komplette Whatsapp-Aus damit auch in absehbare Nähe gerückt.

Update-Möglichkeiten prüfen

Während für User von Windows-Phones nichts anderes übrig bleibt, als eine andere App oder ein neues Smartphone zu verwenden, haben Nutzer anderer Plattformen mehr Möglichkeiten. Schritt Nummer 1 ist es zu prüfen, ob das Betriebssystem aktualisiert werden kann. Wer das nicht automatisch eingestellt hat, kann das auf Android in den Einstellungen > System > Softwareaktualisierung prüfen. Auf iOS geht das unter Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate.

Alternativen checken

Sollte ein Update nicht möglich sein, bleiben zwei Alternativen. Statt Whatsapp lässt sich etwa ein Telegramm oder Threema nutzen. Das Problem dabei: Oft haben die eigenen Kontakte keine Lust, ebenfalls von Whatsapp zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Wer weiter auf Whatsapp setzen will, muss deswegen meist zu einem neuen Smartphone greifen.

Chats sichern

Wenn du den Messenger auf einem neuen Handy installierst oder die App löschst, sind alle Nachrichten weg. Doch die Chats können einfach gespeichert werden. Wie das auf Android und iOS funktioniert, zeigen wir dir hier und in der Bildstrecke oben.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalMultimediaWhatsappWhatsApp

CommentCreated with Sketch.Kommentieren