Jetzt fix – IHS-Chef Kocher wird Aschbacher-Nachfolger

Der neue Arbeitsminister Martin Kocher
Der neue Arbeitsminister Martin KocherMartin Juen / SEPA.Media / picturedesk.com
Sebastian Kurz hat seine Entscheidung getroffen: Nach dem Rücktritt von Christine Aschbacher wird Martin Kocher (48) neuer Arbeitsminister.

Jetzt ging alles schneller als gedacht: IHS-Chef Martin Kocher wird Nachfolger von Arbeitsministerin Christine Aschbacher. Wie berichtet, ist die 37-jährige Steirerin Samstagabend nach einer Plagiatsaffäre um ihre Magisterarbeit zurückgetreten. Bundeskanzler Sebastian Kurz, der zuerst angekündigt hatte, sich mit seiner Entscheidung bis Montag Zeit zu lassen, hat nun seine Wahl getroffen. 

Der 48-jährige Salzburger ist seit 2017 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien und leitet seit Herbst 2016 das Institut für Höhere Studien, kurz IHS. Nun angelte ihn sich Kanzler Kurz für die Bewältigung der Arbeitsmarktkrise.

Die Personalie wird am Sonntag um 13.00 Uhr von Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) persönlich verkündet. "Heute" berichtet LIVE. Im jetzt mehrheitlich männlichen Regierungsteam von Kurz ist nun kein Steirer mehr vertreten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sebstian KurzÖVPRegierungArbeitsmarkt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen