Jetzt kommt Commerzialbank-Inventar unter den Hammer

Das Inventar der Cb-Zentrale in Mattersburg, unter anderem mit der Büroausstattung des langjährigen Bankchefs Martin Pucher, wird erst Ende Jänner 2021 versteigert. Derzeit ist die Filiale aufgrund der laufenden Ermittlungen noch nicht zugänglich.
Das Inventar der Cb-Zentrale in Mattersburg, unter anderem mit der Büroausstattung des langjährigen Bankchefs Martin Pucher, wird erst Ende Jänner 2021 versteigert. Derzeit ist die Filiale aufgrund der laufenden Ermittlungen noch nicht zugänglich.aurena.at
Jeder kann mitsteigern: Das Inventar der Commerzialbank Mattersburg kommt ab Donnerstag online unter den Hammer.

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Rund zweieinhalb Monate nach der behördlichen Schließung ("Heute" hat berichtet), kann ab Donnerstag, 9 Uhr, das Inventar der Commerzialbank Mattersburg online ersteigert werden. Den Anfang machen die Standorte Forchtenstein, Zemendorf und Loipersbach, sechs weitere - darunter auch die Zentrale in Mattersburg mit Martin Puchers Büro - sollen bis voraussichtlich Ende Jänner 2021 folgen.

Vom Tresor bis zum Kruzifix

Versteigert wird sämtliche Bankausstattung wie Tresore und Schließfachanlagen, Geldzähl- und Rechenmaschinen oder Alarmanlagen. Dazu kommt die gesamte Einrichtung der Filialen, von Banktresen, Büromöbeln und Leuchten über Küchenzeilen, Kaffeemaschinen und Kruzifixe bis hin zu den Mülleimern.

Zudem gibt es Stofftiere, Werbegeschenke und "Positionen, die an bessere Zeiten erinnern", wie etwa einen Sektkübel oder edle Weingläser.

Die Versteigerung läuft online auf der Auktionsplattform aurena.at.Nach einmaliger Registrierung kann jeder – ob Firma oder Privatperson – mitbieten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurgenlandMattersburgForchtensteinNatschbach-LoipersbachZemendorf-StötteraVersteigerungFinanzprodukte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen