Thiem fertigt Giron bei Comeback in Madrid ab

Dominic Thiem in Madrid.
Dominic Thiem in Madrid.picturedesk.com
Comeback geglückt! Dominic Thiem besiegt beim ATP-1000-Turnier in Madrid in der zweiten Runde den US-Amerikaner Marcos Giron.

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem präsentierte sich am Dienstag nach dem enttäuschenden Saisonstart wieder dominant. Der Lichtenwörther schlug Marcos Giron in der zweiten Runde von Madrid klar in zwei Sätzen. In der ersten Runde hatte er ein Freilos.

Die Nummer 4 der Welt verwertete nach knapp einer Stunde Spielzeit seinen vierten Matchball zum 6:1, 6:3.

Gegen die Nummer 91 im ATP-Ranking feierte Thiem ein kleines Comeback. Er hatte seit 16. März kein Match mehr auf der Tour absolviert, sich mit körperlichen und mentalen Problemenherumgeschlagen.

Davon war gegen Giron nicht viel zu sehen. Theim zeigte sich im Vorfeld des Saison-Highlights in Paris (French Open von 30. Mai bis 13. Juni) wieder in besserer Verfassung als im Frühjahr. Bei den Australian Open war gegen Grigor Dimitrow im Achtelfinale Endstation. In Katar und Dubai schied der 27-Jährige jeweils früh aus.

Thiem: "Ich bin mit meinem Auftritt generell recht zufrieden. Für das erste Match nach so langer Zeit war das gut. Die Erwartungen vor dem Turnier waren sehr niedrig. Ich habe drei Wochen fast gar nichts gemacht. Ich habe jetzt davor gut trainiert. Aber das im Match umzusetzen ist eine andere Sache. Darum ist für mich jedes Match, jeder Sieg wichtig."

Thiem auf die Frage, ob der Sieg ein Geburtstagsgeschenk für seine Freundin Lili Paul-Roncalli sei, die am Dienstag 23 Jahre alt wurde: "Ja sicher. Es ist besser, an ihrem Geburtstag zu gewinnen als zu verlieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen