Jetzt macht auch noch Kohlensäure dick

Selbst in Mineralwasser soll die Kohlensäure beim Dickmachen helfen.
Selbst in Mineralwasser soll die Kohlensäure beim Dickmachen helfen.Bild: Fotolia
Dickmacher gibt es in unserem Alltag jede Menge. Eine Studie liefert einen neuen Verdächtigen: Kohlensäure. Wie kann das sein?
Zucker, Kohlenhydrate, Fett – je nach Theorie gilt eines dieser drei als größter Dickmacher überhaupt. Doch offenbar gibt es noch einen vierten Kandidaten, dessen Konsum für ein Plus auf unseren Hüften sorgt: Kohlensäure.

Das berichten Forscher der Universität Birzeit im Westjordanland im "Obesity Research and Clinical Practice Journal". Für sie ist der Zusammenhang zwischen den prickelnden Kugerln und der Gewichtszunahme gegeben.

Ein Getränk und so viel essen, wie man will

Für die Studie teilten die Forscher um Biochemiker Johnny Stiban männliche, miteinander verwandte Ratten in vier Gruppen auf: Die eine bekam Leitungswasser serviert, die anderen entweder ein Süßgetränk mit oder ohne Kohlensäure beziehungsweise eine Diät-Limonade mit Kugerln und Süßstoffen. Essen durfte dabei jedes Tier, was und so viel es wollte.

Nach einem Jahr stellten Stiban und seine Kollegen die tierischen Probanden auf die Waage. Dabei zeigte sich: Die Tiere, die in den vergangenen 365 Tagen Kohlensäure zu sich genommen hatten, hatten deutlich mehr zugenommen als die, die stille Getränke konsumiert hatten. Und auch die Fettwerte ihrer Leber waren deutlich erhöht, was als Anzeichen von Übergewicht gilt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch ein anschließender Test mit 20 männlichen Studenten kam zu dem gleichen Ergebnis.

Kohlensäure macht hungrig

Die Forscher gehen davon aus, dass das Blubbern der Getränke den Spiegel des Appetit anregenden Hormons Ghrelin im Körper deutlich ansteigen lässt, was zur beobachteten Gewichtszunahme der Ratten passt.

"Das Ergebnis der Studie impliziert, dass Kohlensäure in Softdrinks eine Hauptrolle bei der Gewichtszunahme und dem Anfang einer Fettleibigkeit über die Ghrelin-Freisetzung bei männlichen Säugetieren spielt", zitiert die Hochschule die Forscher.

Damit ist Kohlensäure kein klassischer Dickmacher, sondern ein Wegbereiter für solche: Er regt Appetit und Hunger an. (fee)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WeltNewsGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen