Jetzt scheint klar: ER lästerte über Archies Hautfarbe

Prinz Charles und Prinz Harry
Prinz Charles und Prinz HarryPhoto Press Service
Seit dem Skandal-Interview von Meghan und Harry steht der royale Haussegen schief. Nun plauderte ein Insider Details aus.

Als die einstige Herzogin das Themas "Rassismus" ansprach, hielt die halbe Welt den Atem an. Eine hochrangige hochrangige Person aus dem Palast, soll eine erschütternde Bemerkung über die Hautfarbe seines Enkels gemacht haben. Namen wollten aber weder Meghan noch Harrynennen. 

Jetzt soll klar sein, über wen die beiden mit Oprah sprachen: Prinz Charles! Das meint zumindest Auto Christopher Andersen. Er schrieb ein Buch über das Leben von Prinz Harry und Prinz William, sowie ihre Ehefrauen. 

Charles war sich angeblich keiner Schuld bewusst

Die Frage ist nun: Wer lügt? Harry bestand nach dem Interview darauf, dass betont werden muss, dass sein Vater NICHT "diese Dinge gesagt" habe. Andersen ist sich aber sicher, dass die rassistischen Anmerkungen von Charles ausgingen. Es soll laut einem Insider am Tag der Verlobung von Harry und Meghan ein Gespräch zwischen Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla gegeben haben. 

Demnach habe Charles gesagt: "Ich frage mich, wie ihre Kinder aussehen werden." Camilla habe etwas verdutzt geantwortet: "Nun, absolut umwerfend, da bin ich mir sicher." Es soll auch ein direktes Gespräch zwischen Harry und seinem Vater gegeben haben. Sowohl er als auch Bruder William hätten abgewunken und die Frage nicht als rassistisch eingestuft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Prinz CharlesHerzogin MeghanPrinz Harry

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen