Jetzt schränkt auch TikTok das Streaming ein

Die chinesische Video-App trifft Maßnahmen, um das Internet in Europa zu entlasten. Für User soll sich kaum etwas ändern.
Die besonders unter jungen Usern beliebte Video-App TikTok wird das Streaming von HD-Inhalten für die nächsten 30 Tage in Europa deaktivieren. Mit diesem Schritt soll die Internet-Infrastruktur in Europa entlastet werden. Netflix und YouTube haben ebenfalls Maßnahmen getroffen.

Keine Änderungen für User

TikTok will seine User mit "verlässlichen Informationen und Hilfsangeboten von seriösen Quellen" unterstützen und "unterhaltsame Inhalte" bereitstellen.

User können wie gewohnt Videos erstellen und teilen, für die Community ändert sich also kaum etwas. Lediglich die Qualität leidet etwas. "Diese Anpassung ermöglicht es TikTok, einen Beitrag zu leisten, um den Druck auf die Infrastruktur etwas zu verringern, die für das tägliche Leben der Menschen so wichtig ist. Im Einvernehmen mit Partnern in der Industrie ist dies eine freiwillige Entscheidung mit sofortiger Wirkung", heißt es in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMultimediaTikTokCoronavirus