Johann Gudenus tritt nach Ibiza-Videos zurück

FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache erklärte am Samstag vor versammelten Medien seinen Rücktritt. Johann Gudenus tat es ihm gleich.

Kurz nachdem Parteichef Heinz-Christian Strache vor versammelten Medien seinen Rückzug von sämtlichen politischen Ämtern angekündigt hatte, erklärte sich Weggefährte Johann Gudenus in einer Aussendung. Auch er zieht dieselben Konsequenzen aus den Ibiza-Videos:

"Hiermit gebe ich bekannt, dass ich meine Funktion als geschäftsführender Klubobmann sowie mein Nationalratsmandat zurücklegen werde. Ebenso trete ich hiermit von sämtlichen Funktionen in der Freiheitlichen Partei Österreichs zurück", so Gudenus und weiter: "Ich möchte mein tiefstes Bedauern über die zwei Jahre zurückliegenden Vorkommnisse zum Ausdruck bringen. Zudem bedaure ich zutiefst, durch mein Verhalten das in mich gesetzte Vertrauen der Wähler, Funktionäre und Mitarbeiter enttäuscht zu haben."

Alle Artikel zu den Ibiza-Skandalvideos von Heinz-Christian Strache finden Sie hier >>> (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen