Niederösterreich

"K2-Person" – Gemeinderat tagte ohne Bürgermeister

St. Pöltens Stadtchef Matthias Stadler war in Kontakt mit einer infizierten Person. Er blieb aus Sicherheitsgründen der Gemeinderatssitzung fern.

Erich Wessely
Teilen
Bürgermeister Matthias Stadler konnte bei Sitzung nicht anwesend sein.
Bürgermeister Matthias Stadler konnte bei Sitzung nicht anwesend sein.
privat

Der Gemeinderat in St. Pölten hat am Montag ohne Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) getagt. Der Stadtchef sei im Rahmen des Contact Tracing als K2-Person eingestuft worden und dem Gremium im VAZ aus Sicherheitsgründen ferngeblieben, teilte das Rathaus mit. Vizebürgermeister Harald Ludwig (SPÖ) übernahm den Vorsitz.

Stadler verfolgte Livestream

Er sei bei der Gemeinderatssitzung "leider nur via Livestream dabei", ließ Stadler auf Facebook wissen. "Trotz zweifacher Impfung und negativer Tests möchte ich in dieser Situation kein unnötiges Risiko eingehen."

Negativer Antigen-Test

Eine Person, die mit Stadler Kontakt hatte, war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Laut "NÖN" sei ein Antigen-Test beim Bürgermeister negativ ausgefallen. Nun warte der Stadtchef auf das Ergebnis eines PCR-Tests.

    <strong>04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null.</strong> Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. <em>'"Heute"'</em> weiß, <a data-li-document-ref="120023240" href="https://www.heute.at/s/56-der-oesterreicher-fuer-asyl-obergrenze-null-120023240">wie die Österreicher denken &gt;&gt;</a>
    04.03.2024: Klare Mehrheit der Österreicher für Asyl-Obergrenze null. Die Debatte um strengere Asylgrenzen hat nach Aussagen von Tirols SP-Chef Dornauer wieder Fahrt gewonnen. '"Heute"' weiß, wie die Österreicher denken >>
    GIAN EHRENZELLER / Keystone / picturedesk.com
    Mehr zum Thema