So viel gibt der Kanzler für seine Mitarbeiter aus

Kurz, Strache und Regierungssprecher Launsky.
Kurz, Strache und Regierungssprecher Launsky.Bild: Helmut Graf

Kanzler Kurz (VP) hat im Vorjahr rund 2,1 Mio. Euro für seine Kabinettsmitarbeiter ausgegeben. Auch bei Vizekanzler Strache (FP) waren es knapp mehr als zwei Mio. Euro.

Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage von SP-Nationalrat Philip Kucher. Dazu kamen bei den beiden noch die neu installierten Generalsekretäre samt Büro und Mitarbeiter um jeweils rund 736.000 Euro Personalkosten.

Kabinett von Ex-Kanzler Kern billiger

Und: Der ebenfalls von der türkis-blauen Regierung eingeführte Regierungssprecher Launsky-Tieffenthal, inklusive Mitarbeitern, schlug mit rund 775.000 Euro zu Buche. Zum Vergleich:

Das Kabinett von Ex-Kanzler Kern (SP) kostete laut einer Anfrage der Neos rund 1,8 Millionen Euro im Jahr. Dessen Regierung hatte trotz gegenteiligem Wunsch Kerns noch keinen eigenen Regierungssprecher. Außerdem fehlten bei ihm die Kosten des Generalsekretariats.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikRegierungsrat ZürichPeaches GeldofFPÖSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen