Kälteresistente Wiener badeten bei 5 Grad in Donau

Einige von ihnen schienen doch ein wenig zu frieren.
Einige von ihnen schienen doch ein wenig zu frieren.Leserreporter
Waghalsige Wiener trauten sich am Mittwoch zu Mittag bei gerade mal fünf Grad in der Donau ins Wasser. Nicht jeder schien aber glücklich zu sein.

Was war denn da los? Zwar war das Wetter am Mittwoch etwas milder als in den vergangenen Tagen, dennoch war es kalt genug, dass die Menschen auf der Straße immer noch mit ihren Winterjacken unterwegs waren. Einem Grüppchen von sechs Personen dürfte das aber nichts ausgemacht haben, wie "Heute"-Leserreporter Remsudin zu Mittag berichtete.

Die anscheinend kälteresistente Gruppe ließ sich von den 5 Grad Wassertemperatur in der Donau nämlich nicht abhalten, in das kühle Nass zu gehen. Auf dem mitgeschickten Foto ist zu erkennen, dass allerdings nur einer von den sechs Personen auch mit dem Oberkörper in das Wasser eingetaucht ist.

Ob die anderen sich dann auch weiter hineingetraut haben, ist nicht bekannt. Zumindest sieht es auf dem Foto dann doch ein wenig so aus, als würde der eine oder andere doch ein wenig frieren und diese Entscheidung bereuen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen