Kaiserschnitt erhöht Risiko für Fehlgeburten

Immer mehr Frauen planen einen Kaiserschnitt. Neue Studienergebnisse zeigen, wie fatal diese Entscheidung sein kann.

Ein Kind per Kaiserschnitt zur Welt zur bringen hat nicht nur Vorteile. Doch immer mehr Frauen entscheiden sich dafür und dieser Trend kann womöglich negative Auswirkungen auf die Folge-Schwangerschaften haben.

Ein Forscher-Team aus Schottland wertete Daten aus 80 Studien, an denen insgesamt knapp 30 Millionen Schwangere teilgenommen hatten, aus und kamen zu dem Schluss, dass das Risiko für Fehl- und Todgeburten nach einem Kaiserschnitt leicht erhöht.

Und auch für das Kind hat ein geplanter Kaiserschnitt nicht nur Vorteile, so habe es laut den Wissenschaftlern ein höheres Risiko an Asthma und Übergewicht zu entwickeln.

Die Ergebnisse seien allerdings mit Vorsicht zu genießen, sagte Forscherin Sarah Stock von der University of Edinburgh im Deutschlandfunk. Man habe lediglich einen Zusammenhang aufgezeigt. Wodurch die Erkrankungen im Einzelnen verursacht würden, habe die Studie nicht untersucht. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GesundheitGesundheitSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen