"Kannst meine Nüsse haben!" ORF hat Pommes-Spaß in Spa

ORF-Reporter Ferdinand Habsburg am Pommes-Stand
ORF-Reporter Ferdinand Habsburg am Pommes-StandScreenshot
Regen verhindert das Formel-1-Rennen in Spa! Die ORF-Kommentatoren bemühen sich trotzdem um gute Stimmung.

Dauerregen in Belgien verhindert das PS-Spektakel auf der "Ardennen-Achterbahn". Und was macht man, wenn man dort Zeit totzuschlagen hat? Klar, man isst Pommes – das Nationalgericht der Belgier. Auf diese Idee kam man auch beim ORF, die Kommentatoren Ernst Hausleitner und Alex Wurz schickten Reporter Ferdinand Habsburg kurzerhand zum Pommes-Stand.

Die Aktion sorgt für Aufsehen unter den Zusehern, auch auf Twitter wurde das rege kommentiert. Habsburg verriet in der Wartezeit, dass er seine Pommes am liebsten nur mit Mayo isst. Nach Seitenhieben auf Wurz und Hausleitner, weil er durch den Regen geschickt wurde, kam er sogar in die Kommentatoren-Kabine, um die frittierte Köstlichkeit zu teilen.

Von Ex-Formel-1-Pilot Alex Wurz gab es dafür ein nettes Gegen-Angebot: "Du kannst meine Nüsse haben", bot er Habsburg großzügig an. Nach weiterem launigen Smalltalk ging es für den Kaiser-Urenkel wieder raus in den belgischen Regen. Die ORF-Crew wartete weiterhin auf die Fortsetzung des Rennens.

Update: Das Safety Car führte das Feld für drei Runden auf die Strecke. Max Verstappen siegte vor George Russell und Lewis Hamilton – kampflos durch das Qualifying-Ergebnis. Durch den frühen Abbruch wurden aber nur die halben Punkte vergeben. Mehr dazu hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportFormel 1BelgienHabsburgErnst HausleitnerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen