People

Kanye will keine Trennung: "Kim ist noch meine Frau"

Fast neun Monate nachdem seine Frau die Scheidung eingereicht hat, bezieht Kanye West erstmals Stellung zum Thema.

Teilen
Kim und Kanye West haben sich schon vor neun Monaten getrennt. 
Kim und Kanye West haben sich schon vor neun Monaten getrennt. 
Imago Images

Seit Monaten wird spekuliert, ob Kim Kardashian und Kanye West vielleicht doch noch einmal zusammenfinden. Denn obwohl die 41-Jährige im Februar diesen Jahres die Scheidung eingereicht hat, sind die beiden regelmäßig zusammen unterwegs: Kim schritt während eines Events zur Veröffentlichung des neusten Albums von Kanye im Hochzeitskleid über die Bühne, er unterstützte sie kürzlich vor Ort bei ihrem Auftritt in der Late-Night-Show "Saturday Night Live".

Kanye behauptet: "Habe Scheidungspapiere noch nie gesehen"

Nun hat sich Kanye am Wochenende erstmals persönlich zur Trennung und einer potenziellen Versöhnung geäußert. Und die Aussagen des Rappers, die er während eines Interviews für den Podcast "Drink Champs" machte, überraschen. Denn: Er scheint der Meinung zu sein, dass eine Scheidung alles andere als beschlossene Sache sei. Unverblümt sagt er: "Kim ist immer noch meine Ehefrau." Und beharrt darauf, dass er die Scheidungspapiere "noch gar nie gesehen" habe.

    Kim Kardashian zählt zu den erfolgreichsten Realitystars.
    Kim Kardashian zählt zu den erfolgreichsten Realitystars.
    www.PHOTOPRESS.at

    Kinder wünschen sich Versöhnung

    Tatsächlich wurde bislang erst offiziell bestätigt, dass die Scheidung des Ehepaars eingereicht wurde. Eine Finalisierung der Scheidung hat wohl noch nicht stattgefunden, erst über eine Einigung für die Regelung von Sorgerecht und Unterhaltskosten wurde im Frühling berichtet. "Wir sind nicht geschieden", wiederholt Kanye im Interview dann auch.

    Der 44-Jährige gibt preis, dass ihm aber auch die Trennung überhaupt nicht passt. "Ich will, dass wir zusammen sind", sagt er bestimmt ins Mikrofon. Und laut Kanyes Aussage sind die vier gemeinsamen Kinder North (8), Saint (5), Chicago (4) und Psalm (2) seiner Meinung: "Meine Kinder wollen, dass ihre Eltern zusammen bleiben."

      15.12.2019: Eine Kardashian Christmas Card mit nur einer Kardashian drauf gab's noch nie. Kim posiert 2019 nur mit Göttergatte Kanye West und den gemeinsamen Kindern Saint (4), North (6), Psalm (7 Monate) und Chicago (1)
      15.12.2019: Eine Kardashian Christmas Card mit nur einer Kardashian drauf gab's noch nie. Kim posiert 2019 nur mit Göttergatte Kanye West und den gemeinsamen Kindern Saint (4), North (6), Psalm (7 Monate) und Chicago (1)
      (Bild: Instagram)

      Kanye beschuldigt unter anderem die Publizistin von Kim, einer Versöhnung entgegenzuarbeiten. "Da sind so viele Leute um meine Ehefrau herum, die ihr in den Ohren hängen. Zum Beispiel die Publizistin, die immer bei ihr ist – ich traue ihr nicht", so Kanye. Aber auch die US-Medienlandschaft wolle ihn nicht glücklich sehen, erklärt der Musiker und Designer: "Sie wollen keine Versöhnung. Sie wollen eine neue Hochzeit, eine neue Episode, eine neue TV-Show."

      Kim Kardashian hat sich noch nicht öffentlich zu den Statements ihres Noch-Ehemanns geäußert. Zuletzt wurde von anonymen Insidern aus dem Umfeld der Unternehmerin jedoch gegenüber TMZ.com berichtet, dass sie sehr wohl noch vorhat, die Scheidung durchzuziehen.

      VIP-Bild des Tages

        Rapper Bushido und Anna-Maria zeigen ihre sieben Kinder. Ihre Fans sind beeindruckt.
        Rapper Bushido und Anna-Maria zeigen ihre sieben Kinder. Ihre Fans sind beeindruckt.
        Instagram