Kern als "Prinzessin" und die Homepage-Affäre

Wahlprogramm? Politerfolge? Abstimmungen? Google zeigt, was Wähler wirklich über die Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP und FPÖ wissen wollen.

In der Serie "Was Wähler wissen wollen" zeigen wir, nach welchen Begriffen und Themen die Österreicher in Zusammenhang mit Christian Kern, Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache auf Google am meisten suchen. Gleich vorweg: Politische Inhalte interessieren die heimischen Internetnutzer eher untergeordnet, wenn sie etwas über die Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP und FPÖ über die Google-Suche herausfinden wollen. Es geht um Affären, Privates und Strittiges.

Wir haben bei Google nachgefragt und wollten wissen, welche Suchbegriffe mit Christian Kern, Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache am öftesten getippt werden. Gefragt haben wir aber auch nach den Themen, die in Verbindung mit den Kandidaten aktuell am stärksten im Steigen begriffen sind. Den Auftakt bildet: Was Wähler über Christian Kern wissen wollen". Die Suchen nach Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache folgen demnächst.

"Heute" wirbelte Staub auf

Beim Kanzler ist das Thema, das immer mehr Menschen suchen und das derzeit "trendet", die "Heute"-Exklusivstory über die Homepage-Affäre. Wie berichtet, lautet Kerns Homepage www.christian-kern.at. Wer allerdings den Bindestrich in der URL vergisst, landet auf der Seite von ÖVP-Herausforderer Sebastian Kurz, auf www.sebastian-kurz.at. Eine Weiterleitung als Polit-Intrige? Das wollen alle wissen, und suchen auf Google nach "Christiankern.at".

Dahinter folgen die Begriffe "Österreich Kern" und "Kern Österreich Zeitung" in Hinblick auf den Inserate-Stopp des Kanzlers gegenüber der Zeitung. Platz 4 steht wiederum in Zusammenhang mit der Webseiten-Affäre und lautet "Christian Kern Köflach". Die Webseite, von der nämlich auf die Seite von Kurz weitergeleitet wird, wurde von einem "Christian Kern" in Köflach registriert.

"Prinzessin Kern"

Aber auch die Wahlkampftour des Kanzlers interessiert, besonders mit der Suche nach "Kern In Marchtrenk" auf Platz 5. Dahinter gibt es ein wenig schmeichelhaftes "Prinzessin Kern" – so soll der Kanzler in einem internen Papier aus dem engsten Kreis der SPÖ genannt worden sein. Platz 7 gehört "Niko Kern", dem ältesten Sohn des Kanzlers, der zuletzt immer wieder mit Polit-Sagern für Aufregung sorgte.

Dass sich die Bürger generell über den Kanzler informieren wollen, zeigt das "Trending-Topic" Nummer 8, das nach der Wikipedia-Seite fragt und deswegen schlicht "Christian Kern Wiki" lautet. Die Plätze 9 und 10 sind Christian Kerns Twitter-Auftritt (@KernChri) und dem Wahlprogramm gewidmet, sie lauten "Twitter Kern" und "Christian Kern Wahlprogramm".

Was wird generell am meisten gesucht?

Der volle Name, "Kern Christian", ist der am öftesten eingetragene Suchbegriff zum Kanzler. Dahinter folgen Sohn "Niko Kern" und die Webseiten-Affäre mit "Christiankern.at". Weiters sind in den Top 10 "Kern Österreich", "Kern Facebook" und "Österreich Kern" zu finden. Bei Platz 7 geht es um den Nachwuchs, über den man mittels "Christian Kern Kinder" erfahren will. Dahinter folgen "Bundeskanzler Kern" und "Spö Kern", Platz 10 schließt "Eveline Steinberger-Kern", die Frau des Kanzlers, ab. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikNationalratswahlSport-TippsChristian Kern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen