Kanzler Kurz hat eine Corona-Ansage an Ungeimpfte

"Ich bin mit Garantien in Zeiten einer Pandemie vorsichtig", sagte der Kanzler zu einer möglichen Impfpflicht.
"Ich bin mit Garantien in Zeiten einer Pandemie vorsichtig", sagte der Kanzler zu einer möglichen Impfpflicht.GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Ob es eine Impfpflicht in Österreich geben kann, lässt Kanzler Sebastian Kurz offen. Er hat aber eine deutliche Ansage, die auf Ungeimpfte abzielt.

Beim Besuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz bei seiner deutschen Amtskollegin Angela Merkel stand Corona ganz oben am Gesprächspapier. Einig war man sich, dass man die Menschen in Deutschland ebenso wie in Österreich von der Bedeutung der Schutzimpfung überzeugen müsse. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionen stellt sich auch zwangsläufig die Frage, wie Österreich einen sicheren Wintertourismus über die Bühne bringen kann.

Ob es eine Impfpflicht im Tourismus geben könne, ließ der Kanzler dabei offen: "Wir fühlen uns mit der 3G-Strategie gut vorbereitet auf den Wintertourismus", ließ er auf eine entsprechende Frage nach einer Impfpflicht wissen. Es gebe in Österreich eine große Anzahl von Test-Angeboten, so Kurz, auch für Touristen. "Aber je mehr Menschen geimpft sind, desto besser", sagte der Kanzler im Nachgang an seine Antwort.

"Nachschärfen" bei Maßnahmen ist möglich

In einem Mediengespräch in der österreichischen Botschaft nach seinem Besuch im Kanzleramt stieß der kanzler erneut auf die Frage nach der Impfpflicht und wollte sich erneut nicht vollkommen festlegen: "Ich bin mit Garantien in Zeiten einer Pandemie vorsichtig." Derzeit gebe es aber positive Faktoren in der Corona-Krise: "Die Impfung wirkt, es gibt keine Mutation, die gegen die Impfung resistent ist. Die Horrorszenarien sind nicht eingetreten". Das sei eine "unglaublich gute Nachricht".

Allerdings müsse man bedenken, dass es weiterhin Menschen gibt, die sich nicht haben impfen lassen, so Kurz, an die er auch gleich eine Botschaft richtet: "Es lässt sich schwer abschätzen, was das genau im Herbst und Winter bedeuten wird." In Österreich habe die 3G-Regel bisher gut funktioniert: "Auch im Sommertourismus haben wir damit gute Erfahrungen gemacht." Freilich sei es im Fall des Falles immer noch möglich, etwa in der Nachtgastronomie "nachzuschärfen" und den Zutritt nur für Geimpfte zu gestatten, so Kurz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen