Kanzler Kurz verrät, womit er erstes Geld verdient hat

Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Gast im
Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Gast im "Heute"-Newsroom
Sebastian Kurz besuchte am Donnerstag die "Heute"-Redaktion in Wien-Heiligenstadt und gewährte in einem Wordrap persönliche Einblicke.
Das Beste aus beiden Welten – das bekam Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) Donnerstagvormittag bei "Heute" zu sehen. In der Verlagszentrale in Wien-Heiligenstadt arbeiten die Journalistinnen und Journalisten in einem Newsroom an der Tageszeitung, dem Digitalauftritt und den Social-Media-Plattformen. "Der Spruch kommt mir bekannt vor", schmunzelte Kurz bei der Beschreibung unserer journalistischen Arbeitsweise in Anlehnung an seine Zusammenfassung der türkis-grünen Übereinkunft.

Lieber Schnitzel als Schweinsbraten

Nachdem der Kanzler jeden Mitarbeiter per Handschlag begrüßt hatte, sich einen Überblick über die Aufgabenbereiche und Andruckzeiten verschafft hatte, nahm er sich Zeit für einen Wordrap. Im Video (siehe oben) verrät der Kanzler, dass er Schnitzel lieber als Schweinsbraten mag, im Anlassfall privat "eher Bier, manchmal aber auch Wein" trinkt und zuhause nicht wirklich zu vielen Dingen kommt.

"Freundin fragt: Wann kommst du heim?"

Einen selten Einblick in sein persönliches Leben gewährte der Kanzler auf die Frage, was seine Partnerin häufig zu ihm sagt. Die Thematik, die Kurz dann beschrieb, kennen wohl viele Österreicher. Kurz' Partnerin will häufig wissen: "Wann kommst du heute heim – und wann wirklich?" Da Kurz ja bekanntlich dafür einsteht, Grenzen und natürlich das Privat-Klima zu schützen, zieht er eine Linie und antwortet bei der Frage nach seiner Familienplanung elegant mit: "Das bespreche ich daheim."

CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Schlafe sofort ein"

Apropos: Wenn der Kanzler abends nachhause kommt, spielt sich neben Gesprächen mit seiner Lebensgefährtin und ein bisschen Netflix (Lieblingsserie im Video) nicht mehr viel ab. Kurz: "Ich bin meistens so hundsmüd, dass ich sofort einschlaf." Womit er sein erstes Geld verdient hat? "Tennistrainerstunden geben für Kinder."

Und jetzt: Aufschlag für den Kanzler – reinklicken in den "Heute"-Wordrap …

Die Bilder des Redaktionsbesuches





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. coi TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichHeuteSebastian Kurz

CommentCreated with Sketch.Kommentieren