Kanzler-Sohn Niko Kern lebt jetzt in Bologna

Die VP sieht Niko Kern als Anstifter, sein Vater, Bundeskanzler Kern, kontert in Radiointerview: "Er ist volljährig."

Bundeskanzler Christian Kern nahm erstmals am Sonntag bei Claudia Stöckls Radio-Talk auf Ö3 zu den Sticheleien seinen Sohnes gegen die ÖVP Stellung.

"Wenn jemand volljährig ist, können Sie davon ausgehen, dass er eine eigene Persönlichkeit ist. Wenn er sich als Staatsbürger äußert wie jeder andere Staatsbürger auch, dann ist das sein gutes Recht. Ob das jemand in der Politik gefällt, ob das mir gefällt, ist völlig unerheblich."

Ähnliches ist auch aktuell auf dem persönlichen Twitter-Profil von Nikolaus Kern zu lesen. "Bereits ein großer Junge und für seine Meinung alleine verantwortlich. Sippenhaftung ziemt sich seit dem alten Rom nicht mehr", schreibt der Kanzler-Sohn da über sich selbst.

Mittlerweile hat Niko Kern aber Österreich den Rücken gekehrt: "Hello Italian Dandy Style, Goodbye #LopatkaStyle ;)" schrieb er am 7. Juni auf Facebook. Seither lebt und arbeitet der 29-Jährige offenbar im italienischen Bologna.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPolitikSport-TippsChristian Kern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen